Durch eine aktuelle Entscheidung des Bundesgerichtshofes (BGH) werden abertausende Patientenverfügungen faktisch außer Kraft gesetzt.

Diese Entscheidung hat teilweise verheerende Folgen für diejenigen, die bereits eine veraltete Patientenverfügung besitzen.

Sie bietet aber auch allen die Chance, jetzt bereits rechtssicher die Weichen für die Zukunft zu stellen und in jeder Lage Herr über das eigene Leben zu bleiben.

Muss ich weiterleben, obwohl ich im Koma liege und eigentlich eine Patientenverfügung besitze, die diesen Zustand regeln soll?

JA – sofern die Patientenverfügung nicht den höchsten rechtlichen Standards entspricht!

Aber was ist eigentlich eine Patientenverfügung, und warum ist sie so wichtig?

Eine Patientenverfügung dient dazu, den materiellen Willen der betroffenen Person in Ausnahmesituationen, in denen sie nicht in der Lage ist selbst über sich zu bestimmen, durchzusetzen. So können zum Beispiel lebensverlängernde Maßnahmen ausgeschlossen werden, sofern solche nicht den moralischen oder ethischen Vorstellungen des Betroffenen entsprechen.

Welche Voraussetzungen muss meine Patientenverfügung erfüllen, damit meinem Willen entsprechend gehandelt wird?

Die Patientenverfügung muss so konkret gefasst sein, dass sie nicht aus bloßen Floskeln besteht und die Ernsthaftigkeit erkennen lässt, die der Tragweite und ihrer Bedeutung entspricht. Das bedeutet, dass einfach konstruierte, aus dem Internet frei downloadbare Patientenverfügungen in der Regel im Ernstfall keiner gerichtlichen Überprüfung standhalten werden. Im Zweifel wird also doch ein Dritter über die Ihnen zuteil werdenden ärztlichen Maßnahmen entscheiden, obwohl Sie bisher dachten, auf der sicheren Seite zu sein.

Wie kann ich sichergehen, dass meinem Willen entsprechend gehandelt wird?

Holen Sie sich Rat von mit der Materie vertrauten Experten. Diese werden Sie über die Risiken einer fehlerhaften Patientenverfügung aufklären und Ihnen anhand eines detaillierten Fragebogens in einem persönlichen Gespräch eine individuell auf Sie zugeschnittene, rechtssichere Patientenverfügung erstellen. Diese Patientenverfügung orientiert sich immer an der aktuellsten Rechtsprechung und wird bei Bedarf immer wieder nach Rücksprache mit Ihnen aktualisiert. Bei Bedarf besteht auch die Möglichkeit, die Patientenverfügung durch uns verwahren zu lassen.

Sprechen Sie uns vertrauensvoll an, es geht um Ihre Selbstbestimmung!

Wir beraten Sie gerne und ausführlich und diskret zu Ihrer individuellen Vorsorgesituation und prüfen bei Bedarf ihre bereits bestehende Patientenverfügungen auf ihre Rechtswirksamkeit.

Handeln Sie jetzt, bevor es zu spät ist!

www.shipnoski-behnke.de/vorsorge oder direkt unter 0631/37095547